Wieder zurück in Schweden

Nach dem Polar Park bin ich erst auf der E 6 Richtung Narvik gefahren und dann auf die E 10 Richtung Kiruna abgebogen. Vor Narvik gibt es einige Gedenkstellen entlang der Straße die an die „Schlacht um Narvik 1940“ erinnern. Teilweise mitten in der Pampa, wo sonst nix ist.

Erst geht es auf eine Hochebene bis zur Schwedischen Grenze und dann laufen die Kilometer nur so dahin. Weites Land, viel Wald, viel Wasser und keine versteckten Hütten in den Wäldern.

Kurzer Stop für einen Wasserfall, denn was wäre eine Norwegen / Schweden Reise ohne Wasserfall.

Neben der Straße führt eine Eisenbahnlinie bis nach Kiruna, oder bis nach Narvik. Den darüber wird das Eisenerz aus Kiruna in die weite Welt verschifft.

So lande ich dann Abends in Kiruna. Bei dem Versuch einen Platz auf dem Campingplatz in Kiruna zu bekommen, bleibt es bei dem Versuch. Voll belegt. Ich fahre also knapp 14 km weiter und komme zu einem idyllisch gelegenen Platz direkt am Ufer eines Sees. Und mit reichlich Schnaken – wäre es doch nur kälter.

Der Wohnwagen steht, also mache ich mich noch mal auf nach Kiruna, um mir wenigstens ein bisschen die Stadt anzuschauen. Sehr viel hat sie nicht zu bieten, denn sie ist erst durch den Bergbau entstanden. Hier ist die weltweit größte Eisenerzmine.

Dann noch ein kurzer Abstecher zum Minengelände. Die Bilder im Internet sind deutlich besser, als das was ich machen konnte. Dafür die Eisenbahnstecke im Sonnenuntergang (oder so ähnlich, bin ja noch oberhalb des Polarkreises).

Beeindruckt hat mich in Kiruna die Kathedrale. Eigentlich bin ich ja nicht so der Mensch für Kirchen, aber diese Kirche soll für die Eisenmine um 9 km verlegt werden, so wie der gesamte Kern von Kiruna.

Die Kirche sieht aus wie eine moderne Form der Stabkirchen, nur viel größer und wuchtiger. Der Glockenturm steht extra.

Dann war es das auch schon, denn sehr viel mehr gibt es in Kiruna nicht, außer dem LKAB – der Minengesellschaft. Dann zurück am Campingplatz habe ich diesen Ausblick und mache mich dann mal auf ins Bett.